Aktualisierungen als RSS-Feed oder
auf unserem Twitter Account @PrHdb

Privacy-Handbuch

80% der Internetnutzer lehnen das Tracking ihres Surfverhaltens ab. Viele Surfer ergreifen einfache Maßnahmen gegen Tracking Cookies. Nach einer Untersuchung von AdTiger.de blockieren 52,5% der Surfer die Annahme von Cookies, die nicht von der aufgerufenen Website stammen (sogenannte Third-Party-Cookies).

Die Tracking-Branche reagiert auf diese Entwicklung mit erweiterten Markierungen, die unter der Bezeichnung EverCookie zusammengefasst werden. Zusätzlich zum Tracking-Cookie werden weitere Markierungen im Browser gespeichert. Später kann ein gelöschtes Tracking-Cookie anhand dieser Markierungen wiederhergestellt werden.

Nach empirischen Untersuchungen der University of California nutzen 38% der TOP100 Web­seiten moderne EverCookie Techniken zur Markierung der Surfer (Stand: Oktober 2012).

EverCookies – never forget

Der polnische Informatiker Samy Kamkar hat eine Demonstration von EverCookie Techniken erstellt, die verschiedene technische Möglichkeiten basierend auf HTML5 zeigen:

Verteidigungsstrategien

Zur Verteidigung gegen EverCookies gibt es mehrere Möglichkeiten:
  1. Die Verbindung zu Tracking-Diensten kann mit AdBlockern verhindert werden. Es sind Filterlisten zu nutzen, die in der Regel als Privacy Listen bezeichnet werden.
  2. Viele EverCookie Techniken nutzen Javascript. Die Freigabe von Javascript nur für wenige, vertrauenswürdige Seiten schützt ebenfalls.
  3. SurfContainer wie firstParty.isolate verhindern das webseiten-übergreifende Tracking anhand von EverCookies.
  4. Die Hinweise zur Configuration des Browser Cache und History verhindern die langfristige Markierung ebenfalls.
Lizenz: Public Domain