Aktualisierungen als RSS-Feed oder
auf unserem Twitter Account @PrHdb

Privacy-Handbuch

Manche nennen es "Fake News", andere sprechen von "alternativen Fakten", umgangs­sprachlich nennt man es "Lügen" und in den wundersamen Geschichten des Baron von Münch­hausen erlangte das Phänomen literarischen Weltruhm.

Als 2016 die Ergebnisse des Brexit Votums und der US-Wahlen nicht mehr der Meinungs­vorgabe der Mainstream Medien entsprachen, schrillten Alarmglocken. Ende Nov. 2016 deklarierte Bundeskanzlerin Merkel das Thema Fake News als ernste Bedrohung für den Ausgang der kommenden Wahlen in Deutschland.

Der Kampf gegen Fake News

Alternative Medien und Diskussionen in abgeschotteten Facebook Gruppen sollen eine Gefahr für die Demokratie sein, die die Informationshoheit der etablierten Mainstream Medien in Frage stellen und mit Falschmeldungen untergraben. Um uns vor Fake News zu schützen wurden hektisch Maßnahmen diskutiert:

Fake News Beispiele

Mir fallen spontan folgende Fake News aus den letzten 20 Jahren ein, die teil­weise schwerwiegendere Folgen hatten als ein Wahlergebnis in Deutschland:

Medienkompetenztraining

Der beste Schutz gegen Fake News und Propagandalügen ist Medienkompetenz. Ein bisschen Medienkompetenztraining an einigen Fake News Beispielen.

1. Beispiel: Quellen prüfen 2. Beispiel: Verwendung nicht-repräsentativer Zahlen:
  1. Spiegel.de hat also NULL Fake News gebracht. Hmmm - sind diese sechs(!) Tage eine repräsentative Auswahl für die Berichterstattung von Spiegel.de?

    Bei allen oben genannten Beispielen für Fake News wie dem "Massaker von Racak", "Brutkastenlüge", "Saddams Massenvernichtungswaffen" oder "Angriffe russischer Hacker auf Telecom Router und Wahlen" war Spiegel.de doch immer ganz vorn dabei - oder? Sollen wir das jetzt vergessen?
  2. Mehr als 40% der Meldungen von RT Deutsch waren Fake News? Ich lese mehr oder weniger oberflächlich RT.com und RT Deutsch als eines von mehreren ausländischen Medien, diese Zahl halte ich für Bullshit.

    Welche Fake News hat RT Deutsch verbreitet? Ich habe mir die Rohdaten der Studie angesehen. Nehmen wir mal als Beispiel die erste Meldung von RT Deutsch, die von Vice-Faktencheckern als Falschmeldung definiert wurde:
    Fake News
    Faktencheck: Die Resolution EU strategic communication to counteract anti EU propaganda by third parties (PDF) wurde am 26. Nov. 2016 vom EU Parlament angenommen, RT.com wurde in der Resolution ausdrücklich als böser Propaganda Kanal genannt, die russische Propaganda wird mit der Propaganda des ISIS gleichgestellt und soll durch verstärkte Gegen-Propaganda beantwortet werden. Die "Task Force für strategische Kommunikation" (East StratCom Task Force) soll gestärkt werden und psychologische Operationen als Gegenmaßnahmen durchführen.

    Die Mitgliedsländer wurden mit der Resolution aufgefordert, schärfere Gesetze gegen Fake News und Propaganda zu verabschieden. Der vielfach kritisierte Entwurf zum Netzwerk­durchsetzungs­gesetz in Deutschland ist als direkte Folge dieser Resolution zu sehen und wurde sogar vom UN-Sonder­bericht­erstatter für Meinungsfreiheit gerügt als Gefährdung für die Rechte auf Meinungs­freiheit und Privatsphäre.

    Ähnliche Berichte zu der EU-Resolution in den anderen Medien: Warum wurde diese Meldung von RT auf Facebook als Fake News gezählt? Weil RT Deutsch schon am 22. Nov. von der Diskussion berichtete?
3. Beispiel: Assoziation falscher Zusammenhänge und Ursachen Schlussfolgerung: wer nicht manipuliert werden möchte, muss kritisch bleiben und News Meldungen und "naheliegende" Schlussfolgerungen aus Zahlen immer wieder hinterfragen, auch wenn sie der eigenen Meinung entsprechen. Man kann verschiedenen Medien nutzen und sollte öfters die Quellen verifizieren.

Fake News und Propaganda

Fake News wird zu einem Modewort für alles, was irgendwie nach Propaganda riecht. Carter Page, Ex-Wirtschaftsberater des gewählten US-Präsident D. Trump, springt auch auf den Hype auf und bezeichnet beispw. die westliche Bericht­erstattung über die Ukraine-Krise und Krim als größte Fake News der letzten Zeit:
The recent history of Ukraine in general and Crimea in particular over the past several years may be among the most egregious examples of fake news in recent memory.
Falsch, das war eine Propaganda Kampagne, die u.a. auch Fake News als Elemente verwendete. Ich erinnere mich z.B. an eine Meldung, dass die Aufständischen in der Ostukraine OSZE Beobachter gefangen genommen hätten. Das war eine Falsch­meldung. (Die OSZE dementierte kurze Zeit später und es stellte sich heraus, dass die gefangen genommenen deutschen Offiziere in Spionage­mission unterwegs waren.)

Es wurden neben Fake News auch alle anderen propagandistischen Methoden verwendet. Die Berichterstattung wurde vom Programmbeirat der ARD als fragmentarisch, tendenziös, mangelhaft und einseitig gerügt.

Und das nennt man Propaganda.
Lizenz: Public Domain