Aktualisierungen als RSS-Feed

Privacy-Handbuch

Manchmal möchte man eine vertrauliche E-Mail an einen Kommunikationspartner schreiben, der keine Ahnung von E-Mail Verschlüsselung hat. Oder man möchte nicht, das die Schnüffelprogramme von Google, Yahoo! oder Microsoft die E-Mail lesen.

Als Alternative zur E-Mail Verschlüsselung könnte man den Inhalt der Mail in verschlüsselte Dokumente packen und diese Dokumente als Anhang mit der E-Mail versenden. LibreOffice kann Dokumente mit AES256 verschlüsseln. PDF v. 1.7 verwendet ebenfalls AES256 für die Verschlüsselung, wenn ein Passwort für das Öffnen der PDF-Datei festgelegt wurde.

Das Passwort zum Öffnen der Dateien teilt man dem Empfänger entweder über einen sicheren Kanal mit oder man schreibt im Text der E-Mail eine Andeutung, die nur der Empfänger interpretieren kann, bspw:
"Das Passwort ist der Name der Bar, in der wir neulich ein Bier getrunken haben."
Man muss nicht für jede Nachricht ein neues Passwort definieren, man kann ein einmal sicher ausgetauschte Passwort natürlich auch über einen längeren Zeitraum verwenden. Das ist sicherer, als immer wieder unsichere Methoden für den Passworttausch zu nutzen.
Lizenz: Public Domain