Aktualisierungen als RSS-Feed oder im Changelog.

Privacy-Handbuch

Neugierige oder bösartige Webseiten könnten über Adressen wie "http://localhost..." oder "http://192.168.1.1..." auf lokale Dienste auf dem eigenen Rechner, auf den Router oder auf andere Dienste im lokalen Netzwerk (LAN) zugreifen:

uBlock Origin oder AdBlock Plus Filterliste 

Die folgenden Regeln blockieren den Zugriff auf lokale Adressen und auf Adressen im LAN für Drittseiten, erlauben aber den Zugriff, wenn die Adressen direkt aufgerufen werden: ||127.0.^$important,third-party
||10.^$important,third-party
||172.16.^$important,third-party
||192.168.^$important,third-party
||localhost^$important,third-party
Die Adressbereiche 10.x.x.x (Klasse-A Netz), 172.16.x.x (Klasse-B Netz) und 192.168.x.x (Klasse-C Netz) sind als lokale Netzwerke definiert, die nicht ins Internet geroutet werden dürfen. In Heimnetzwerken wird in der Regel das Netz 192.168.x.x verwendet.

Den Zugriff auf Fritzboxen oder Telekom Router blockiert man mit folgenden Regeln: ||fritz.box^$important,third-party
||speedport.ip^$important,third-party
Für den Aufruf der Router Konfiguration unter "http://fritz.box" oder "http://speedport.ip" sollte man den AdBlocker deaktivieren, damit es keine Probleme gibt. Dafür trägt man die Domains für Routerkonfiguration auf dem Reiter "Whitelist" ein.

Weitere Dienste im eigenen LAN kann man nach dem gleichen Muster blockieren.

Um die eigenen Filterregeln in "uBlock Origin" zu konfigurieren, öffnet man die Add-on Verwaltung in Firefox und klickt auf den Button "Einstellungen" für das Add-on "uBlock Origin". Auf dem Reiter "Meine Filter" kann man die Regeln in der Textbox einfügen.
eigene Filter in uBlock Origin

Regeln für das Add-on uMatrix

Man kann den Zugriff auf lokale Adressen für den Browser auch mit dem Add-on "uMatrix" blockieren. Den Zugriff auf localhost blockiert man für Drittseiten mit folgenden Regeln: * 127.0.0.1 * block
* 127.0.1.1 * block
* 127.0.2.1 * block
* localhost * block
localhost localhost * allow
Den Zugriff auf einen Fritzbox Router blockiert man für Drittseiten und erlaubt ihn für direkten Aufruf zur Konfiguration mit folgenden Regeln: * 192.168.178.1 * block
* fritz.box * block
fritz.box fritz.box * allow
Nach diesem Muster kann man die Regeln für andere Router selbst konstruieren.
Lizenz: Public Domain